Wuppertal (ots) –

Am Montag, 22.04.2024, fand im Polizeipräsidium Wuppertal an der 
Friedrich-Engels-Allee die jährliche Bergische Sicherheitskonferenz 
statt. Zu diesem Austausch über sicherheits- und ordnungsrelevante 
Themen im Städtedreieck hatte Polizeipräsident Markus Röhrl 
eingeladen. 

An der Konferenz nahmen neben dem Polizeipräsidenten die 
Oberbürgermeister Burghard Mast-Weisz und Prof. Uwe Schneidewind, die
Präsidentin des Landgerichts Wuppertal Stefanie Rünz, die Direktoren 
der Amtsgerichte Wuppertal, Remscheid und Solingen, Stefan Spätgens, 
Dr. Thomas Künzel, Markus Asperger, der Leitende Oberstaatsanwalt Uwe
Neumann, Regierungsdirektorin Stephanie Imhof vom Hauptzollamt 
Duisburg sowie Polizeidirektorin Silke Bußkamp von der 
Bundespolizeidirektion Düsseldorf teil. 

Markus Röhrl: "In unserer Sicherheitskonferenz stimmen sich die 
Verantwortlichen der Kommunen, der Justiz und der Polizei eng zur 
sicherheitspolitischen Lage und den Herausforderungen im Bergischen 
Städtedreieck ab. Wir haben auch diesmal intensiv über die 
Kriminalitätsbelastung und Verbesserungsansätze gesprochen. Die 
Konferenz war damit wieder ein sehr wichtiger Eckpfeiler für ein 
gemeinsames Verständnis über die sicherheitsrelevanten 
Herausforderungen."

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: [email protected]

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal