Overath (ots) –

Gestern früh (22.04.) um 07:30 Uhr sind bislang unbekannte Einbrecher bei ihrem Vorhaben von der Hausbewohnerin gestört worden.
Die Hausbesitzerin kam an diesem Morgen nach kurzer Abwesenheit gerade zu ihrem Haus im Ortsteil Weberhöhe zurück, als sie vor dem Haus einen unbekannten Pkw und sowie ein aufgehebeltes Fenster im Erdgeschoss bemerkte.

Sie rief umgehend die Polizei, als plötzlich ein Mann aus dem Fenster sprang und mit einem Rucksack zu dem geparkten Pkw lief. Der mit mehreren Männern besetzte blaue Pkw der Marke Chevrolet mit Kölner Kennzeichen entfernte sich noch vor Eintreffen der Polizei zügig in Richtung Heiligenhaus.

Durch Zeugenhinweise gelang es der Polizei, diesen Fluchtwagen in der Schönrather Straße ausfindig zu machen. Er wurde von den Tätern auf ihrer Flucht zurückgelassen und wurde durch die Polizei als Beweismittel sichergestellt. Offenbar haben die Täter ihre Flucht mit einem anderen Pkw fortgesetzt, der nach späteren Zeugenangaben als dunkler Kombi mit Kölner Kennzeichen beschrieben wurde.

Zu möglicher Tatbeute konnte die Geschädigte zunächst noch keine Angaben machen. Es wurde eine Spurensicherung durch den Erkennungsdienst veranlasst.

Wer weitere sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich damit unter der Rufnummer 02202 205-0 an das zuständige Kriminalkommissariat 2 der Polizei Rhein-Berg.
Wenn Sie eine kostenlose Beratung wünschen, um sich und Ihr Eigentum besser vor Einbrechern zu schützen, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit den Experten der Kriminalprävention unter der Rufnummer 02202 205-444. (ct)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHK Tholl
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal