IS – Letmathe (ots) –

Vier Personen haben sich am Montagnachmittag lautstark vor der Polizeiwache in Letmathe gestritten. Polizeibeamte griffen ein und trennten die vier teilweise hysterisch agierenden Personen. Da zwei der Beteiligten kein Deutsch sprachen, war die Sachverhaltsklärung nur möglich per Telefon: Ein sprachkundiger Polizeibeamte, der keinen Dienst hatte, übersetzte. Ein Mann und eine Frau (23 bzw. 20 Jahre alt, gemeldet in Iserlohn) gaben an, dass sie vor dem Edeka-Markt von den Verwandten mit Spray angegriffen worden seien. Eine der Angreiferinnen schnitt der jungen Frau mit einer Haarschneidemaschine Haare ab. Unter Tritten und Schlägen flüchteten die jungen Leute. Bei ihnen war außerdem ein achtjähriges Mädchen. Die beschuldigten Frauen (43 und 42) stellten den Angriff genau andersherum dar. Der junge Mann habe begonnen, sie „einfach so“ zu schlagen zu treten und habe einer der Frauen mehrere Faustschläge ins Gesicht verpasst. Bei der Durchsuchung der 42- und 43-jährigen Frauen (gemeldet in Köln und Balve) kamen ein Tierabwehrspray, eine Schere, eine elektronische Haarschneidemaschine mit anhängenden Haaren und ein Messerschärfer zum Vorschein. Die Polizei stellte diese Gegenstände sicher. Der Streit hatte sich offenbar ein längeres Stück über die Hagener Straße gezogen und wurde sicher von Passanten beobachtet. Deshalb bittet die Polizei Zeugen, sich zu melden unter Telefon 02374/5029-0. Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen Körperverletzung bzw. Körperverletzung gegen alle Beteiligten. Zwei von ihnen erlitten sichtbare Verletzungen. (cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: [email protected]
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal