Minden (ots) –

(SN) Zu einem Verkehrsunfall im einsetzenden Berufsverkehr wurde die Polizei am Dienstagmorgen an die Lübbecker Straße gerufen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Den Erkenntnissen zufolge hatte ein 24-jähriger Mindener gegen 6.45 Uhr die Lübbecker Straße stadtauswärts befahren. Zeitgleich befand sich eine 28-jährige Renault-Fahrerin aus Minden im Gegenverkehr. Dabei geriet der VW-Fahrer aus ungeklärter Ursache auf die Fahrspur der Frau, es kam in Höhe der Wachtelstraße zum frontalen Zusammenstoß zwischen den Autos. Beide Fahrzeugführer verletzten sich offenbar leicht. Während der 24-Jährige zur Behandlung ins Johannes Wesling Klinikum gebracht wurde, wollte die Autofahrerin eigenständig einen Arzt aufsuchen. Die Fahrzeuge nahmen erheblichen Schaden, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. So riss durch die Wucht des Unfalls eine Reifenachse aus der Karosserie eines der Autos heraus.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Lübbecker Straße zunächst vollgesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle einspurig vorbeigeführt. Gegen 8 Uhr konnte die Fahrbahn von den Beamten schließlich wieder freigegeben werden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal