Feuchtwangen (ots) –

Im Zeitraum von Freitagmittag (19.04.2024) bis Montagmorgen (22.04.2024) brachen Unbekannte in zwei Firmen in Neuendettelsau (Lkrs. Ansbach) ein. Zudem wurden zwei Baucontainer in Feuchtwangen angegangen. Die Kriminalpolizei Ansbach bittet um Zeugenhinweise.

In der Zeit von 13:30 Uhr bis 07:00 Uhr schlugen die Täter an der B 25 in Feuchtwangen zu. Hier brachen die Unbekannten zwei Baucontainer auf und entwendeten hochwertiges Werkzeug im Wert von circa 20.000 Euro.

Zwischen Samstagnachmittag, 16:45 Uhr und Montagfrüh, 07:20 Uhr, gingen Unbekannte eine Büromöbelfirma am Gewerbering in Neuendettelsau an. Durch Aufhebeln eines Fensters im Erdgeschoss drangen der oder die Täter in die Innenräume ein. Hier entwendeten sie eine Kaffeekasse mit Bargeld im mittleren zweistelligen Bereich.

Montagfrüh, zwischen 01:00 Uhr und 01:30 Uhr, verschafften sich der oder die Täter gewaltsam Zugang zu einer Firma für Großküchentechnik in der Straße „Am Neuweiher“ in Neuendettelsau. Auch hier entwendeten die Unbekannten Bargeld im hohen dreistelligen Bereich

Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 7500 Euro.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten Zeugen, die über das Wochenende in Neuendettelsau oder Feuchtwangen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333 zu melden.

Erstellt durch: Moritz Schlösser / bl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: [email protected]

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal