Hockenheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Am Montagabend gegen 22:45 Uhr betraten zwei bisher unbekannte maskierte Täter ein Wettbüro in der Heidelberger Straße. Während einer der beiden Täter im Eingangsbereich stehen blieb, forderte der Zweite den im Kassenbereich befindlichen Angestellten auf, ihm das Geld aus der Kasse in einen Beutel zu tun. Diese Aufforderung geschah nonverbal, indem der Täter mit einer Pistole auf die betreffenden Objekte zeigte. Dem Täter wurde ein knapp fünfstelliger Betrag ausgehändigt. Hiernach verließen beide Täter das Wettbüro und flüchteten zu Fuß in Richtung Stadtmitte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief negativ.

Die Täter trugen dunkle Kleidung und waren von kräftiger Statur. Der Täter im Kassenbereich war zudem mit einer schwarzen Sturmhaube und der Täter im Eingangsbereich mit einem schwarzen Motorradhelm bekleidet.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Kurz vor der Tat sollen sich zwei männliche Kunden im Wettbüro aufgehalten haben.
Diese werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Aber auch weitere Zeugen, die Hinweise zu den Flüchtigen geben können oder etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Samina Ashraf
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal