Emmingen-Liptingen, Emmingen, Lkr. Tuttlingen (ots) –

Am Montagabend ist eine Mitarbeiterin einer Postfiliale in der Hauptstraße von Emmingen Opfer eines Raubdeliktes geworden. Ein bislang unbekannter Täter drang kurz nach Ladenschluss, etwa gegen 18.10 Uhr, in die Postfiliale ein und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Nach der erzwungenen Geldübergabe schloss der Unbekannte die Mitarbeiterin in einen Raum der Filiale ein und flüchtete mit erbeutetem Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Die eingesperrte Mitarbeiterin konnte sich über ein Fenster befreien und die Polizei verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Geflüchteten verlief negativ.

Die Überfallene beschrieb den Täter als etwa 20 Jahre jungen Mann mit dunklen Haaren und dunklen Augen. Dieser war bekleidet mit einem schwarzen Hoodie mit weißen Bändeln, dessen Kapuze der Unbekannte während der Tat ins Gesicht gezogen hatte. Zudem trug der Mann eine hellblaue Jeans und Sneakers mit weißen Streifen. Der Täter soll hochdeutsch gesprochen haben.

Die Kriminalpolizei Tuttlingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen des Vorfalls sowie Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 07461 941-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal