Heilbronn (ots) –

Heilbronn: 21-jährige Tatverdächtige nach Raubdelikt in Haft

Am Montag, den 15.04.2024, wurde in Heilbronn eine 21-Jährige wegen des Verdachts eines Raubdelikts festgenommen. Am 13.04.2024 gegen 10:20 Uhr soll sie sich in der Luisenstraße in Heilbronn einer 74-jährigen Frau von hinten genähert haben, die gerade im Begriff war ihre Haustüre aufzuschließen. Der 21-Jährigen wird vorgeworfen, dass sie die arglose Dame überraschte, ihr die Handtasche aus der Hand riss, obwohl die Geschädigte noch versuchte, diese festzuhalten und im Anschluss damit zunächst unerkannt flüchtete (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/5757836) .
Im Rahmen eines anderen polizeilichen Einsatzes wurde die 21-Jährige am 15.04.2024 durchsucht, wobei eine EC-Karte der am 13.04.2024 beraubten 74-Jährigen aufgefunden werden konnte.
Da die junge Frau außerdem im Verdacht steht, bereits am 12.03.2024 – zu diesem Zeitpunkt noch als Heranwachsende – an einem ähnlich gelagerten Raub (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/5734287) beteiligt gewesen zu sein, sowie am 15.04.2024 einen Diebstahl begangen zu haben, wurde sie am Mittwoch festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Heilbronn wegen Wiederholungsgefahr bezüglich weiterer Raubdelikte beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Die 21-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Heilbronn dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 104-1010
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal