Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 0420

Die Polizei Dortmund hat am Montagnachmittag (22. April) einen mutmaßlichen Drogendealer in Lünen-Brambauer festgenommen.

Gegen 14:30 Uhr bekamen zivile Beamte der Polizei Dortmund einen anonymen Hinweis aus der Bevölkerung, dass aus einem Mehrfamilienhaus auf der Josefstraße heraus mit Betäubungsmitteln gehandelt werde. Die eingesetzten Polizisten stellten daraufhin tatsächlich mehrere Verkäufe aus der genannten Wohnung fest. Als der vermeintliche Dealer das Haus verließ, nahmen die Beamten den 30-jährigen Mann aus Lünen fest.

Mit einem Beschluss des Amtsgerichts Dortmund betraten und durchsuchten die Polizisten daraufhin die Wohnung eines 60-jährigen Mannes aus Lünen, aus der der 30-Jährige die Betäubungsmittel verkaufte.

Bei der Durchsuchung stellte die Polizei eine nicht geringe Menge Betäubungsmittel, darunter auch harte Drogen, ein Mobiltelefon sowie einen vierstelligen Geldbetrag sicher.

Da die besonderen Voraussetzungen für eine Untersuchungshaft nicht vorlagen, wurde der 30-Jährige nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Polizei Dortmund leitete gegen beide Männer ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf illegalen Handel mit Betäubungsmittel ein.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Joshua Pollmeier
Tel.: 0231/132-1025
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal