Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 0421

Ein Einsatztrupp der Polizei in der Nordstadt beobachtete am Montagabend (22.4.2024, 20.20 Uhr) im Hafengebiet einen Audi, dessen Kennzeichen nicht eingetragen sind. Das ergab eine mobile Datenabfrage, die damit den Grund lieferte, den noch unbekannten Fahrer auf der Kanalstraße anzuhalten.

Den Zivilkräften der Polizei berichtete der 18-Jährige mit Wohnsitz in Dortmund, dass er keine Fahrerlaubnis besitze. Was jedoch nicht der einzige Grund für weitere Ermittlungen war.

Der Audi-Fahrer wirkte während der Kontrolle nervös. Den Grund dafür entdeckte die Polizei im Kofferraum des Audis: Eine Feinwaage, Verpackungsmaterial, ein Laminiergerät und Rauschgift (vermutlich Methamphetamin) waren der deutliche Hinweis auf einen Handel mit Rauschgift.

Die Polizei beschlagnahmte die Gegenstände, stellte auch den Audi sicher und leitete ein Verfahren gegen den Mann ein (u.a. Fahren ohne Fahrerlaubnis, illegaler Handel mit Rauschgift).

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Peter Bandermann
Telefon: 0231-132-1023
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal