Delmenhorst (ots) –

Auf frischer Tat wurden am Montag, 22. April 2024, gegen 11:20 Uhr, Ladendiebe in einem Delmenhorster Einkaufsmarkt ertappt. Sie wendeten Gewalt gegen die Ladendetektivin an und flüchteten zunächst vom Tatort.

Die 28-jährige Detektivin beobachtete im Markt in der Stedinger Straße zwei Männer, die in der Elektronikabteilung Gegenstände an sich nahmen. Mit diesen passierten sie den Kassenbereich, wo die 28-Jährige sie ansprach und ins Büro bat. Es folgte eine verbale Auseinandersetzung, in deren Verlauf einer der Tatverdächtigen die Detektivin zur Seite schubste. Beide Männer ergriffen die Flucht. Die unverletzte Detektivin folgte den Männern und sah, wie sie in einem Einfamilienhaus unweit vom Tatort verschwanden. Die verständigte Polizei traf dort auf einen 33- und einen 37-jährigen Tatverdächtigen. Sie händigten das Diebesgut, es handelte sich um Kopfhörer, aus.

Gegen die beiden Männer wird nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt. Beide wurden erkennungsdienstlich behandelt. Weil sie über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen, mussten sie auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Damit soll der Strafverfolgungsanspruch des Staates gesichert werden.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal