Greiz (ots) –

Langenwolschendorf. Am 20.04.2024 wollte eine 83-jährige ihren Laptop benutzen als plötzlich auf ihrem Bildschirm zu lesen war, dass auf dem Laptop ein Virus wäre und eine eingeblendete Telefonnummer angerufen werden muss. Dies tat die 83-jährige und am anderen Ende der Leitung meldete sich ein angeblicher Mitarbeiter, welcher ihren Laptop wieder freischalten könne. Während des Gesprächs fragte der angebliche Mitarbeiter die Bankdaten der Frau ab, welche sie gutgläubig übermittelte. Nach dem Gespräch kam dies der Frau komisch vor, so dass sie die Sperrung ihres Kontos veranlasste. Glücklicherweise rechtzeitig genug, ohne das ein Schaden entstehen konnte. Die Polizei warnt nochmals davor, am Telefon Bankdaten oder persönliche Daten an Fremde zu übermitteln. <BF>

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: [email protected]
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal