Köln (ots) –

Die Fußballeuropameisterschaft im eigenen Land: Das gab es zuletzt 1988 – also noch vor der Wiedervereinigung. Vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 ist es wieder soweit: 24 Mannschaften werden in zehn deutschen Städten um den EM-Titel kämpfen. Wer kein Spiel und kein Tor verpassen und die Turnieratmosphäre hautnah erleben möchte, ist bei der ARD genau richtig. Hier gibt es sämtliche Begegnungen live: 17 im Ersten – darunter das Finale, zwei deutsche Partien in der Vorrunde sowie ein mögliches Viertelfinale mit deutscher Beteiligung – und alle 51 als Audio-Vollreportage. Dazu gibt es Hintergründe zum Turnier und die Geschichten aus dem Land auf allen Plattformen und so digital wie noch nie.

Karl Valks, ARD-Teamchef bei der EURO 2024: „Ob im Fernsehen oder Radio, auf sportschau.de oder in der SPORTSCHAU-App, in der ARD Media- oder in der Audiothek, bei TikTok, Instagram oder YouTube: Wir begleiten die Menschen in Deutschland durch die gesamte Europameisterschaft und nehmen sie unmittelbar dorthin mit, wo es um Sieg oder Niederlage geht, die Emotionen hochkochen und der Fußball seine ganz besonderen Geschichten erzählt. Für die gesamte Berichterstattung gilt: Wir sind so live wie möglich, so dicht dran wie möglich, so crossmedial und smart wie möglich. Und dafür gehen wir ganz neue Wege.“

Im Stadion mit prominenten Expert:innen – EM-Kneipenquiz am späten Abend

Wer die UEFA EURO 2024 im Ersten schaut, wird Stadion-Atmosphäre pur erleben. Die Moderator:innen Esther Sedlaczek und Alexander Bommes teilen sich die Spiele auf und haben – wie auch die Kommentator:innen – jeweils eine bewährte Stammkraft aus dem ARD-Expert:innen-Team an ihrer Seite. Das besteht aus dem Weltmeister, Champions-League-Sieger und achtmaligen Deutschen Meister Bastian Schweinsteiger, aus der Europameisterin, Champions-League-Siegerin und sechsfachen Deutschen Meisterin Almuth Schult, aus Thomas Hitzlsperger (Deutscher Meister 2007, Weltmeisterschaftsdritter 2006, Vize-Europameister 2008) und dem Taktik-Experten Thomas Broich, der 2014 zum Fußballer des Jahrzehnts in Australien gewählt wurde. Die Expert:innen kommentieren gemeinsam mit Christina Graf, Tom Bartels oder Gerd Gottlob.

Wenn am Tag der ARD-Übertragung in den Stadien die Lichter ausgehen, geht es in der Bochumer Kneipe „Zum Kuhhirten“ erst los: Um 23:30 Uhr läuft live im Ersten das „SPORTSCHAU EM-Kneipenquiz“ mit Quizmasterin Stephanie Müller-Spirra, die von Sidekick Malte Völz (Comedian, 1LIVE-Moderator) und Fußballexperte Arnd Zeigler („Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“) unterstützt wird.

Alle Spiele zum Mithören und Mitfiebern

Zum ersten Mal wird es Audio-Vollreportagen sämtlicher Spiele geben, und das exklusiv auf den digitalen Verbreitungswegen der ARD: in der Audiothek, auf sportschau.de, in den Web-Channels der Landesrundfunkanstalten und in der SPORTSCHAU-App. Auch im linearen Radio wird live von den Spielen berichtet werden, mit Schalten im laufenden Programm und auf den Info-Wellen vor allem in den Abendstunden als Vollreportagen. Das EURO-Hörfunk-Team produziert darüber hinaus den täglichen Podcast „SPORTSCHAU Daily – Das UEFA EURO Update“.

Vom DFB-Hauptquartier auf alle Kanäle – Digitales im Fokus

Im Quartier der deutschen Nationalmannschaft ist die ARD mit einem crossmedialen Team vor Ort, das alle Ausspielkanäle mit Beiträgen bestückt – vom Morgenmagazin im Ersten über Sendungen im Hörfunk bis hin zu News auf TikTok. Das ARD-Gesicht vor Ort ist die SPORTSCHAU-Moderatorin Lea Wagner, die bei den Übertragungen der deutschen Spiele im Ersten zudem die Spieler-Interviews übernehmen wird.

Die Geschichten jenseits der Stadien liefern Reporter:innen, die in Campingbussen durch das Land touren. Sie bringen die Stimmung in die Wohnzimmer und vor allem auf die Smartphones, Tablets und Co. Noch nie war eine ARD-Berichterstattung über ein Sportereignis digitaler als bei der UEFA EURO 2024. Über sportschau.de, die SPORTSCHAU-App, die ARD Mediathek und die Social-Media-Kanäle der Sportschau ist die ARD der Begleiter im Alltag, der alle Infos rund um das Turnier für sein Publikum bündelt.

WDR-Sportcampus als zentraler Knotenpunkt

Federführend für die ARD ist auch bei dieser Europameisterschaft wieder der WDR.

Der Kölner Sportcampus wird mit dem crossmedialen Desk zum Herzen der Produktion. So sitzt bei den Live-Übertragungen der ARD-Spiele die Regie nicht mehr im Übertragungswagen, sondern in der WDR-Zentrale. Auf Reisen sind nur die Mitarbeitenden, die für die umfangreiche und vielfältige Berichterstattung am Ort des Geschehens sein müssen.

Weitere Infos zur Berichterstattung der ARD von der UEFA EURO 2024 finden Sie in der WDR Presselounge.

Infos zur EM-Berichterstattung der Kolleg:innen vom ZDF können Sie im ZDF Presseportal abrufen.

Fotos finden Sie unter ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
[email protected]

Original-Content von: ARD Presse übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal