Böblingen (ots) –

Zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen ist es in der gestrigen Montagnacht (22.04.2024) am Haltepunkt Goldberg gekommen.
Gegen 22:00 Uhr fuhren ein 39 Jahre alter portugiesischer Staatsangehöriger und ein 21-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit einer S-Bahn der Linie S1 zunächst vom Bahnhof Bad-Cannstatt in Richtung Herrenberg. Laut Zeugenaussagen verhielt sich der augenscheinlich alkoholisierte 39-Jährige bereits während der Fahrt auffällig, schrie herum und klopfte gegen die Scheiben des Zuges. Nachdem die beiden Männer die S-Bahn am Haltepunkt Goldberg verlassen hatten, soll der 39 Jahre alte Mann den jüngeren Reisenden angesprochen und nach einer Zigarette gefragt haben. Nachdem dieser die Anfrage bisherigen Informationen zufolge verneinte und weiterlief, folgte ihm der 39-Jährige und forderte ihn mehrfach auf stehen zu bleiben. Daraufhin soll es dann zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern am Bahnsteig und in einem angrenzenden Grünstreifen gekommen sein. Alarmierte Einsatzkräfte konnten die beiden Beschuldigten wenig später trennen und den entsprechenden polizeilichen Maßnahmen unterziehen, wobei der 39-Jährige durch die Streifen aufgrund seines aggressiven Verhaltens kurzzeitig gefesselt werden musste.
Die Bundespolizei ermittelt nun in dem vorliegenden Fall wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal